Papenwohld Artist Residency No2  

27. Aug - 2. sept 2018

Zwölf internationale Künstler*innen aus unterschiedlichen Kunstdisziplinen waren für eine Woche eingeladen gemeinsam in Papenwohld zu leben und zu arbeiten. Das Ergebnis: Ein fertig produziertes Musikalbum sowie begleitende Foto- und Videoarbeiten, sowie eine öffentliche Präsentation.

Das Projekt fördert den Austausch unter den Künstlern und Sparten und unterstützt ihre kreative Weiterentwicklung, ohne ein kommerzielles Ziel zu verfolgen. Es wird allein nur die Realisierung künstlerischer und kreativer Vorhaben angestrebt. Durch die Vernetzung unterschiedlicher kreativer Sparten werden für Künstler interessante Anreize geboten, neue Arbeitsweisen auszuprobieren. Die Teilnehmer wurden nach einem sog. Artistic Statement von einer beratenden Jury ausgewählt und eingeladen.

Zeitungs- und Fernsehberichte lassen sich hier finden. 

1 (991).jpg

Unter der Schirmherrschaft der Ministerin für Kultur Frau Karin Prien. Des Weiteren Danken wir allen unseren Unterstützern:

 
sh_de_bildung_4c_gross.png
NI_Icon_1c.jpg
f02_FieteNet_Logo_cmyk_mitKopf_2017_sej copy.jpg

Abacus Electronics - Ableton - Achim Jungjohann Holzkunstwerke, Frenrade - Alex Luttmann - Alte MU - Amt Hüttener Berge - Angushof Familie Gosch, Holzbunge - Anja Kühl - Anna - Anna Gosch, Holzbunge  - Annegret Kühl - Annika & Lars Büßen, Groß Wittensee - Atelier Umraum - Barbara Darden - Bine Pufal - Biofleisch Hüttener Berge, Ascheffel - Bioland Hof Großholz, Holzdorf - Bonifatius, Schenefeld - Breitbandzweckverband  - Café Eiderhufe - Camilla Christou - Carl's Hütte, Büdelsdorf - Carsten Malzahn - Christa Jess - Clara - Dampfbäckerei Drews, Büdelsdorf - Daniel Wolf Saucedo, Kiel - Das Haus Eckernförde - Domme Heusel, Gegenfeuer - Dörte Linau, Himmelgrün, Damendorf - Eik Reichmann - Familie Kuhr-Naeve - Familie Lösse-Müller - Familie Mohr - Familie Reichmann - Familie Rüchel-Plöhn - Familie Schnorr - Familie Trende - Fiete Net - Frank Thomsen - Frauke & Jürgen Bannick, Bistensee - Friederike Meyer - Gemeinde Klein Wittensee - Guido Fröese, Nordkolleg Rendsburg - Hannah Dietze - Heike Ingwersen und Familie Ingwersen - Heinrich-Böll-Stiftung - Helge Hasselberg - Hofladen Fam. Gosch, Holzbunge - Hotel Schützenhof - IB.SH - Inga Kühl - Isaak Bertsch, Holzkunsthandwerk, Hütten - Jahn Reichmann - Jan Konitzki - Jochen Heimann - Jochen Weintz - Johanna - Johanna Budke - Johannes mit Slack-Line - Johns Burgers Foodtruck, Kiel - Jowanka von Wilsdorf - Kaffeewagen - Florian Grabowski, Eckernförde - Katharin Ahrend - Katharina & Hendrik Bielfeldt, Wentorf - Kulturschlachterei Rendsburg - Mausi - Max Baade - Meierei Geestfrisch, Hof Fuhlreit, Kropp - Melf Stöcken und Familie Stöcken - Pepe - Ruben Jonas Schnell - Saunawelt Hamburg, Henstedt-Ulzburg - Sisu Container - Starter Kitchen Kiel - Stauden - Sven Helbig - Timo Rudat aka Mulde - Ute - Wittenseer Hühnerhof - Jürgen Schröder, Klein Wittensee - Zwergenwiese, Silberstedt - Sonja & Olaf Greve - sowie alle Gäste des Tags der offenen Tür



Künstler PAR No2

Alai K.jpg

Alai K (Disco Vumbi) (Sänger, Produzent)

Wenn er in seine Disco Vumbi Verkleidung schlüpft, wird Kenayan zu Alai K. Mijikenda Rhythmen, Chakacha und Benga Musik auf einem gekonnten Computer Bounce, einschließlich seiner Vocal Passagen. Auf der Bühne ist Disco Vumbi eine Mischung aus Live- und DJ-Act, der die Clubs von Nairobi bis nach Kampala rockte. Ursprünglich aus Nairobi/Kenia und jetzt in Berlin lebend, begann Alai als Teil des Ukoo Flani Hip-Hop Kollektivs - Kenias Antwort auf den Wu-Tang Clan. Als er sich mehr und mehr für elektronische Musik interessierte, gründete er sein Solo-Projekt Disco Vumbi. Der Name bezieht sich auf ein Sprichwort aus den 1970er Jahren, als Menschen auf den Straßen tanzen gingen und staubbedeckt nach Hause kamen (Vumbi). Disco Vumbi war auch der Startpunkt für Nyege Nyege Tapes: die schöne "Boutiq Electroniq".

Facebook Video to Watch


Form (Produzent, Songwriter)

Geboren und aufgewachsen im ultra konservativen Schwabenlandia, entdeckte er im zarten Alter von 13 Jahren die HipHop-Kultur. Endlich war er frei. Und so ist er seither / alles andere macht keinen Sinn / Heutzutage nennt er sich sogar ein Gutmensch / ein Wutbürgerreizwort, dort endet die Wahrheit / dass wir Menschen als Menschen den Wahnsinn aufhalten / und “den verdammt dummen Arschloch Idioten” zeigen müssen was Jazz ist (zwinka zwinkä).

Website Facebook Instagram Video to Watch


Baehr_Jona.jpg

Jona Caspar Bähr (Grafikdesigner)

Ich heiße Jona Caspar Bähr. Ich habe vor kurzem meinen Masterabschluss an der Muthesius Kunsthochschule Kiel im Bereich Grafikdesign absolviert und widme mich größtenteils gedruckten Erzeugnissen. Neben dem Studium habe ich an verschiedenen Projekten aus den Bereichen Kunst, Musik und Literatur gearbeitet. Im letzten Jahr habe ich ein kleines Verlagsprojekt gestartet, in welchem ich bereits einige Photozines (No.01 bis No.06) veröffentlicht habe und weitere Hefte zu verschiedenen Themen und mit verschiedenen Künstlern veröffentlichen werde.

Website Instagram


KenBuslay_2016_Film_046_031.jpg

Ken Bursley (Fotograf)

Ich bin Ken, verliebt in die Beobachtung der Welt um mich herum, das Entdecken neuer Orte, Menschen und ihrer Seelen. Was ich sehe wird zu Bildern mit Hilfe von analogen Kameras die ich für ihre Langsamkeit liebe. Sie lassen mich reflektieren was ich tue und warum. Fotografie und alles was den Prozess des Bilder machen umgibt  ist meine Form des Ausdrucks von etwas in mir selbst, durch andere vor meiner Kamera. Sie hilft mir als Mensch zu wachsen und diese Erfahrungen mit anderen zu teilen. Ich bin ein freiheitsliebender Nomade, inspiriert von den Menschen und Orten zu denen mich meine Intuition führt. Dabei springe ich immer wieder ins kalte Wasser, dieses mal in Papenwohld.

Website Facebook Instagram


Ment (Songwriterin, Produzentin)

Die Songwriterin und Produzentin Ment mischt verträumte Synths, verwobene Melodien und schwebende Gitarren zu Arrangements, die die Lücke zwischen Fragilität und Kraft zu überbrücken scheinen. Die Berliner Künstlerin mit Wurzeln in Boston, MA, hat für Künstler wie Rostam, den deutschen Künstler Pohlmann, eröffnet und tourte mit ihrem neuesten Album "As The Words Come Through" (Unicorn, 2018) durch Deutschland, das in den Sear Sound Studios in New York aufgenommen wurde.

Website Facebook Instagram Video to Watch


Mona Harries_Credit Daniel Dittus.jpg

Mona Harry (Spoken Word)

Von 2011-2016 absolvierte Mona Harry ihr Bachelorstudium in Philosophie und Bildender Kunst an der Universität Hamburg und der Hochschule für bildende Künste (HfbK), an der sie seit 2016 ihr Masterstudium in gleichem Fachgebiet anschließt. Seit 2011 ist sie Stipendiatin der Studienstiftung des Deutschen Volkes und Spoken Word Künstlerin und Slam Poetin auf Bühnen im deutschsprachigen Raum. In 2015 ist sie Finalistin der Deutschsprachigen Meisterschaften im Poetry Slam. Seit 2013 präsentiert und organisiert sie regelmäßig Veranstaltungen und publizierte 2018 "Norden und andere Richtungen", sowie das Kinderbuch "Mutproben".

Website Facebook Video to Watch


Paul Berberich Foto 2.jpg

Paul Berberich (Produzent, Saxophonist)

Geboren 1985 zog es Paul nach dem Abitur nach New York, wo er ein einjähriges Studium der Geisteswissenschaften absolvierte. Es folgte ein Doppelstudiengang Saxophon/Querflöte und Musikpädagogik in Dresden. Er ist Gründer und Leiter von CONtrust (Jazzorchester, Debut-CD bei JazzHausMusik) und spielt außerdem Saxophon u.a. bei ZUR SCHÖNEN AUSSICHT (VÖ bei WhyPlayJazz u.a., Festivalkonzept “KULTUR-RABAZZZ”), er ist Mitbegründer des Jazzkollektiv Dresden, Initiator der Radio-Serie HEIMklang, absolvierte die Meisterklasse Saxophon Dresden, ist Mitglied im Omniversal Earkestra und KIM-Kollektiv Berlin, tourte durch in Europa, USA und Indien und ist zudem in Verschiedene Lehr- und Workshoptätigkeiten engagiert.

Website Facebook Instagram Video to Watch


IMG_1250-1.JPG

Sera Kalo (Sängerin, Songwriterin)

Im Jahr 2005 erhielt Sera Kalo ein Musikstipendium, um Gesang und Klavier in New York zu studieren. Ihre karibische Herkunft und ihr vielfältiger Musikgeschmack sowie Ausbildung in Klassik- und Jazzgesang, gaben ihr einen unorthodoxen und offenen Stil bei der Interpretation traditioneller Musikstile. Nach dem College zog sie 2009 nach Deutschland. Sera tourte weltweit mit ihrem Singer-Songwriting-Projekt SoulSom, trat als Halbfinalistin bei einem international ausgestrahlten Gesangswettbewerb auf und gastierte als Solistin mit verschiedenen Ensembles weltweit. Sera veröffentlichte ihr Future-Soul-Debütalbum "Good Life" mit Seraleez 2016 auf Agogo Records. Ihr letztes Album, eine Electronica-Kollaboration namens "Inner Space" in Zusammenarbeit mit Hubrist und Deep Locus Records wurde im April 2018 veröffentlicht und ihre EP mit Seraleez mit dem Titel "So Precious" wird diesen Herbst herauskommen. Sera arbeitet gerade an ihrem ersten Soloalbum. Details folgen in Kürze.

Website Facebook Instagram Video to Watch


Screen Shot 2018-06-28 at 17.58.40.png

Tom Gatza (Komponist, Produzent)

Tom Gatza ist ein junger Komponist und Produzent aus Hamburg. Seine Arbeit reicht vom Session-Keyboarder (Glöde, Dan Patlansky, Tom Klose) bis hin zum Komponieren und Produzieren von Theatermusik (Thalia Theater Hamburg) und Künstlern, vorwiegend in den Genres Pop / Indie und Neo-Classical. Mit seinem neuen Solo-Piano-Projekt "Tom Gatza" verbindet er den Minimalismus seiner Theaterarbeit mit der Emotion und Dynamik seiner Einflüsse aus Indie / Rock-Bands.

Website Facebook Video to Watch


_1015647-2.jpg

Valquire Veljkovic (Produzent, Filmemacher, Fotograf, Medienkünstler)

Valquire Christopher Veljkovic ist Filmemacher, Fotograf und Medienkünstler aus Berlin. Sein Werk umfasst eine große Vielfalt an Fotografie, Musik- und Modevideos, Multimedia Performances, Installationen und Musik. Nachdem er sich als CEO und CTO in mehreren Unternehmensprojekten der IT-Projektentwicklung verschrieben hat, konzentriert er sich heute auf die Erstellung von Bildern, narrativen Filmen und Musik und betreibt valcons productions. Er ist ständig in der Berliner Underground Kunst- und Musikszene unterwegs und involviert, zuletzt mit dem Musikprojekt schœneberg und dem ehemaligen Medienkunstkollektiv dev01ded, das heute sein Alter Ego für VJing ist, die Kreation von Visuals und Lichtkonzepten für Live-Entertainment.

Website Facebook Instagram Video to Watch


VEE_Kleid.jpg

VEE (Sängerin, Songwriterin)

VEE ist eine Berliner Sängerin und Songwriterin, die dunkle, futuristische Avantgarde-RnB mit Trap-Einflüssen kreiert. Zwischen zerklüfteten Orchesterklängen und trockenen Drum-Beats, begleitet von sinnlichen Downtempo-Bässen, trägt ihr fragiler Gesang die minimalistischen Arrangements. Mit einem einzigartigen Sound, der von Künstlern wie Banks und FKA Twigs inspiriert wurde, wurde ihre Musik bereits vom Londoner Underground-Radiosender RinseFM und dem vielfach ausgezeichneten ByteFM gespielt. Sie wird wird Ende des Jahres eine erste Single samt Musikvideo ihrer EP veröffentlichen.

Bandcamp Facebook Instagram Video to Watch


Screen Shot 2018-06-28 at 18.07.50.png

Yule Post (Multidisziplinäre Künstlerin)

Yule Post, geboren 1993, lebt und arbeitet in Berlin. Yule, eine multidisziplinäre Künstlerin in Musik, darstellender Kunst und bildender Kunst, versucht über verschiedene Medien hinweg zu agieren. Ihre Zeit im Ausland, in der sie neue Landschaften und Medien erforschte, verlieh der Entwicklung ihrer Improvisations- und Soloproduktionspraxis Raum. Sie entdeckte ihre Stärken und entwickelte ihren eigenen Stil - indem sie ihre Stimme als Instrument einsetzte und mit einer Vielzahl verschiedener Musiker aus vielzähligen Genres zusammenarbeitete.

Website Video to Watch